Reisen in Apulien: 5 nützliche Tipps für Ihren nächsten Roadtrip

Träumen Sie davon, während Ihres nächsten Urlaubs nach Italien in Apulien zu reisen?

Schöne Wahl! Es gibt so viele Gründe, warum Sie Apulien besuchen sollten.

Das Essen, die Strände, das Klima, die Menschen ... in dieser bezaubernden Region werden Sie sich von der ersten Sekunde an verlieben.

Fragen Sie sich, wohin Sie in Apulien reisen sollen? Die Antwort ist einfach: überall!

Vom berühmten Itria-Tal mit seinen einzigartigen Trulli-Hütten - traditionellen Kuppeln aus Stein aus der Urzeit - bis zur Schönheit der Küste des Salento, die kilometerlange Weinberge und jahrhundertealte Olivenbäume durchzieht.

In der Umgebung gibt es so viel zu sehen und zu unternehmen, und Sie möchten unbedingt das Beste Apuliens sehen, ohne auf die vielen Dinge verzichten zu müssen, die diese wunderschöne Region zu bieten hat!

Sie können Apulien am besten mit einem Mietwagen erkunden: Fahren Sie durch die engen Landstraßen, halten Sie an einsamen Stränden und genießen Sie die Freiheit, in Ihrem eigenen Tempo zu reisen.

Hier sind 5 nützliche Tipps, die Sie vor einer Reise nach Apulien lesen sollten.

  1. Wähle ein kleines Auto
  2. Wenn Sie nicht mit Ihrer großen Familie reisen, einschließlich Kindern, Hunden, Mutter und Schwägerin, sollten Sie überlegen, ein kleines Auto zu mieten.

    Landstraßen in Apulien können unglaublich eng sein und in den meisten Fällen ist das Finden eines Parkplatzes genauso einfach wie der Gewinn der Lotterie.

    Besonders in den Sommermonaten kann der Verkehr auch ziemlich stark werden. Wählen Sie also lieber ein kleineres Auto als einen großen SUV!

    Sie können ein Auto am Flughafen Bari oder Brindisi mieten und von dort aus Ihren Apulienurlaub beginnen!

    2. Sie benötigen definitiv ein GPS

    Gott segne Google Maps - oder jedes andere Online-GPS.

    Sobald Sie Ihren nächsten Apulien Urlaub beginnen, werden Sie feststellen, dass Sie so viel Zeit auf der Straße verbringen werden.

    Es gibt so viele schöne Dörfer und Städte zu besuchen, ganz zu schweigen von den zahlreichen Stränden und Naturschutzgebieten, die auf Sie warten.

    Sich auf den Straßen Apuliens und des Salento fortzubewegen, ist nicht ganz einfach. Sie sollten also unbedingt einen zuverlässigen Navigator dabei haben!

    3. Lernen Sie mit Ihren Händen zu sprechen

    Italiener lieben es, beim Sprechen mit den Händen zu winken.

    Dies ist eines ihrer Hauptmerkmale, das sie weltweit einzigartig und erkennbar macht.

    Und das ist gut so! Die Körpersprache kann der Schlüssel für eine erfolgreiche Kommunikation sein, wenn Sie die Landessprache nicht sprechen. Vertrauen Sie mir, wenn ich sage, dass dies ein wahrer Lebensretter sein kann, wenn Sie nach Apulien reisen.

    Nehmen wir an, die Einheimischen sind nicht gerade dafür bekannt, dass sie fließend Englisch sprechen.

    Sie können Ihr Glück mit der jüngsten Generation versuchen, aber was Älteste und einheimische Erwachsene betrifft, vergessen Sie es.

    Die beste und zuverlässigere Option ist, zu lernen, wie man richtig mit den Händen wedelt!

    Leute aus Apulien sind äußerst gastfreundlich und warmherzig: Sie werden versuchen, Ihnen zu helfen, auch wenn sie kein Wort von dem verstehen, was Sie sagen.

    4. Straßen in Apulien können ziemlich holprig sein

    Vergessen Sie glatte Straßen: Willkommen in Süditalien, wo alles absolut fantastisch und auch ziemlich wild ist.

    Denken Sie beim Fahren in Apulien daran, dass die örtlichen Straßen ziemlich holprig sein können, besonders wenn Sie auf dem Land unterwegs sind.

    In der Nacht können die Straßen auch ziemlich dunkel sein, deshalb sollten Sie beim Reisen in Apulien sehr vorsichtig sein.

    5. Parkplätze können ziemlich verwirrend sein

    Seien wir ehrlich: Die gesamte Parkplatzsituation in Apulien kann ziemlich stressig sein.

    Wenn das Auffinden eines freien Parkplatzes zum einen ziemlich stressig sein kann, sollten Sie zum anderen auch lernen, zu erkennen, welcher Parkplatz für Sie geeignet ist.

    Die italienischen Parkregeln auf den Punkt gebracht:

    • Blaue Linien bedeuten, dass Sie parken können, aber bezahlen müssen (sehen Sie sich um und finden Sie einen Parkautomaten in der Nähe)
      • Weiße Linien bedeuten, dass Sie kostenlos parken können (Glückstag!)
      • Gelbe Linien bedeuten, dass Sie nur mit einem Behindertenausweis parken können
      • Überprüfen Sie genau, wo Sie parken, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

        Wir hoffen, dass dieser Artikel mit Tipps für Ihre nächsten Reisen nach Apulien nützlich ist.

        Wenn Sie nach einer einzigartigen Unterkunft in Apulien suchen, besuchen Sie uns im Aia, einer friedlichen Oase des Wohlbefindens und der Entspannung, nur 5 Minuten von Nardò entfernt, mitten im Herzen des Salento.

        Wir sind mehr als nur ein Bed & Breakfast: Wir sind ein Ort, an dem man sich trennen und wieder verbinden kann, während man in einen Himmel des Friedens zwischen Olivenhainen und Obstbäumen eintaucht.

        Informieren Sie sich über unsere nächsten Veranstaltungen und besuchen Sie uns für einen Yoga Urlaub oder eine Salento Erlebniswoche!